Hello, you'll find my guide in GuideWriters – one app for many, many guides.
iN BERLIN

iN BERLIN

Seit Berlin wieder Hauptstadt eines geeinten Deutschland ist, kommen jedes Jahr Millionen von Besuchern. Kilometerweit laufen sie vom Reichtagsgebäude durch das Brandenburger Tor Unter den Linden entlang, pilgern zum Potsdamer Platz, bestaunen die Welt unter dem schwebenden Zeltdach des Sony Center und suchen am Kollwitzplatz und in der Kastanienallee nach dem Mythos vom Prenzlauer Berg. Zahllose Menschen sind seit dem Mauerfall 1989 nach Berlin gezogen, ebensoviele sind gegangen, weg von den ewigen Baustellen, dem immer Neuen – doch viele kommen nach einigen Jahren auch wieder zurück. Viele Firmen haben die Stadt verlassen, es mangelt an Arbeitsplätzen. Und doch ist das heutige Berlin eine reiche Stadt: Weil sie jungen Menschen aus aller Welt Platz lässt, ihre Ideen zu verwirk lichen und sich gegenseitig zu inspirieren. Denn Geschichte ist in Berlin nie zu Ende. Wer hier lebt, ist dabei. Es stimmt noch heute, was der Chronist Walter Kiaulehn 1958 schrieb: Als Berliner muss man nicht geboren sein, man kann es werden.

Available on the App Store Android app on Google Play

Load the free GuideWriters app on your smart phone, then, in the app, search for "iN BERLIN".

iphone screen header pro
iN BERLIN
Places from all chapters
triangleHighlights
71arrow
triangleHighlights nach Stadtbezirken
71arrow
triangleStadtrundgänge
51arrow
triangleMuseen, Musik, Theater
91arrow
triangleEinkaufen
44arrow
triangleEssen und Trinken
66arrow
triangleSport, Spiel, Spaß
30arrow
triangleFeste und Festivals
20arrow
triangleAm Abend
21arrow
triangleÜbernachten
30arrow
triangleAllgemeine Reiseinformationen
14arrow

Seit Berlin wieder Hauptstadt eines geeinten Deutschland ist, kommen jedes Jahr Millionen von Besuchern. Kilometerweit laufen sie vom Reichtagsgebäude durch das Brandenburger Tor Unter den Linden entlang, pilgern zum Potsdamer Platz, bestaunen die Welt unter dem schwebenden Zeltdach des Sony Center und suchen am Kollwitzplatz und in der Kastanienallee nach dem Mythos vom Prenzlauer Berg. Zahllose Menschen sind seit dem Mauerfall 1989 nach Berlin gezogen, ebensoviele sind gegangen, weg von den ewigen Baustellen, dem immer Neuen – doch viele kommen nach einigen Jahren auch wieder zurück. Viele Firmen haben die Stadt verlassen, es mangelt an Arbeitsplätzen. Und doch ist das heutige Berlin eine reiche Stadt: Weil sie jungen Menschen aus aller Welt Platz lässt, ihre Ideen zu verwirk lichen und sich gegenseitig zu inspirieren. Denn Geschichte ist in Berlin nie zu Ende. Wer hier lebt, ist dabei. Es stimmt noch heute, was der Chronist Walter Kiaulehn 1958 schrieb: Als Berliner muss man nicht geboren sein, man kann es werden.

free download

Preview

Berliner Dom
image credits: Corbis/Raimund Koch Corbis/Raimund Koch

Berliner Dom Am Lustgarten, Berlin

Die Grabkirche der Hohenzollern wurde von 1894 bis 1905 auf Wunsch Kaiser Wilhelms II. dort gebaut, wo vorher ein schlichtes Kuppelhaus stand. Die »Hauptkirche des preußischen Protestantismus« sollte aufwendig gestaltet sein – schließlich wurde ein Neubau im Stil der italienischen Hoch renaissance nach einem umstrittenen Entwurf des Architekten und Baumeisters Julius Carl Raschdorff an die ...

East Side Gallery
image credits: Getty Images/Sean Gallup Getty Images/Sean Gallup

East Side Gallery Mühlenstraße, Berlin

Im Herbst 1990 verwandelten 118 Künstler aus 21 Ländern einen – in der Mühlenstraße zwischen Ostbahnhof und Oberbaumbrücke parallel zur Spree verlaufenden – Mauerabschnitt in die längste Open-Air-Galerie der Welt. Mit Pinsel und Sprühdose schufen sie ein 1316 Meter langes Panorama der Wendeeuphorie in Form von 106 Wandbildern auf 832 Betonelementen; jedes davon 1,20 Meter breit und 3,60 Meter ...

Potsdamer Platz
image credits: Getty Images/Siegfried Layda Getty Images/Siegfried Layda

Potsdamer Platz Potsdamer Straße 5, Berlin

19 Gebäude, 10 Straßen und zwei Plätze auf rund 500 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche: Wo jahrelang Europas größte innerstädtische Baustelle Schaulustige aus aller Welt faszinierte, wuchsen die Entwürfe international renommierter Architekten in den Himmel . Unter der Leitung des in Genua geborenen Architekten Renzo Piano schufen die Architekturbüros von Arata Isozaki (Tokio), Christoph ...

Quadriga
image credits: Corbis/Gerd Ludwig Corbis/Gerd Ludwig

Quadriga Pariser Platz, Berlin

Die Figur der griechischen Friedensgöttin Eirene, die den mit vier Pferden bespannten Wagen lenkt, entwarf Johann Gottfried Schadow 1789. Für die Ausführung des fünf Meter hohen Standbildes in den Jahren 1790 bis 1793 stand dem Potsdamer Kupferschmied Emanue l Jury seine Nichte Ulrike Modell. Nach klassischem Vorbild war die Göttin unbekleidet, was dem König missfiel. Erst mit einem ...

Reichstagsgebäude
image credits: Getty Images/John Lawrence Getty Images/John Lawrence

Reichstagsgebäude Platz der Republik 1, Berlin

Verkehrsschilder weisen den Weg zum Reichstagsgebäude, vor dem jeden Tag Hunderte Besucher Schlange stehen. Als dieses in den Jahren 1884 bis 1894 nach Plänen von Paul Wallot entstand, sollte es Größe und Stärke des Parlaments symbolisieren. Kaiser Wilhelm II. hielt den Bau der Volksvertreter für den »Gipfel der Geschmacklosigkeit«. Die Inschrift »Dem deutschen Volke« wurde erst im Kriegsjahr ...

back to top

Publisher

Kunth Verlag GmbH & Co. KG 12 guides

Der Kunth Verlag in München steht für hochwertige Reisebücher und Bildbände, Panorama-Bände und prachtvolle Kalender in verschiedenen Formaten. Außerdem umfasst das Programm illustrierte Sachbücher zu geografischen, ethnologischen, kulturellen und touristischen Themen. Einzigartige Farbfotografien, informative Beschreibungen der Reiseorte und der Natur- und Kulturmonumente weltweit machen alle ...

back to top
loading