< Guide
GuideWriters
+ comment
post

Weihnachten und Neujahr ist ja die Zeit der Rückblicke, Ausblicke und Einblicke – und da wollen wir mit GuideWriters nicht fehlen.

Denn 2013 hat sich bei Eurer Plattform für Mobile Guides einiges getan: Wir haben spannende Projekte umgesetzt, viele neue Guide-Writer und Unternehmenskunden gewonnen – und nicht zuletzt neue Features installiert, um Euch den Austausch über Eure Guides zu erleichtern.

Ein Leuchtturm-Projekt war sicherlich die Umsetzung des GuidesFrankfurt Bahnhofsviertel. Der zeigt das Potential der App: Schnelle Orientierung vor Ort, Content Marketing für Unternehmen – und nicht zuletzt die Möglichkeit, einen Ort, eine Stadt oder eine Region mobil zu vermarkten.
Dass Guides nicht nur für Orte, sondern auch für Events gut funktionieren, zeigen die Apps für den 100-Meilen-Lauf in Berlin und den Frankfurt Marathon. Beide zeigen, wie man den Teilnehmern eines Großevents einfach Orientierung bietet – und so die Bindung einer Gruppe untereinander fördert. Genau das nutzen inzwischen einige von Euch auch für ihre privaten Events – von der Hochzeit bis zur Geburtstagsfeier.

Aber Guides funktionieren eben nicht nur orts- sondern auch themenbezogen. Anders gesagt: Man muss einen Guide nicht für Orte oder Locations anlegen, sondern kann ihn auch an Themen orientieren – gewissermaßen eine Empfehlungsliste kreieren. Das hat zum Beispiel die Universität Frankfurt zu ihrem 100-jährigen Jubiläum gemacht: Mit eigenem Guide und Website in Responsive Design.

Und natürlich funktionieren die Guides auch für das klassische Reise-Thema. Deswegen freuen wir uns dass wir 2013 den Kunth-Verlag überzeugen konnten, der mit seiner Serie der In-Guides präsent ist. Ein besonderes Beispiel bietet auch der Guide für den Whiskey Trail. Der schöpft zudem die direkten Möglichkeiten zur Verkaufsförderung aus, indem er zu einzelnen beschriebenen Destillen oder Locations Gutscheine anbietet.

Wir denken, dass diese kleine Auswahl zeigt, wie vielseitig sich die GuideWriter-App nutzen lässt. Um die Kommunikation unter den Usern zu verbessern, haben wir 2013 neue Features installiert: Wie bei Facebook können Nutzer Locations und Empfehlungen einfach „liken“. Zudem haben wir einen interaktiven Feed eingeführt, der Neuigkeiten und Kommentare von Nutzern chronologisch aufführt. Ein Beispiel liefert der Marokko-Campingführer, bei dem sich die zu Gegebenheiten vor Ort austauschen und der Autorin so nützliche Informationen für ihre Recherchen geben. Auf diese Weise werden Guides zu interaktiven Anwendungen, die über User-generated Content weiterentwickelt werden.

Genau da wollen wir 2014 weitermachen und den interaktiven Feed Schritt für Schritt verbessern. Zudem werden wir als Ergänzung zur App auch eine Website im Responsive Design anbieten: So soll sich die Auffindbarkeit Eurer Guides in Google verbessern. Zudem erleichtert das den Erstkontakt zu potenziellen Usern, die die App noch nicht auf ihr Smartphone heruntergeladen haben. Auch die jetzige iOS-App braucht nach drei Jahren eine Grunderneuerung – es gibt also einiges zu tun. Und wir hoffen natürlich auf viele neue Kooperationspartner und Autoren, damit GuideWriter seine Position ausbauen kann: Die App für den mobilen Zugang zu Reiseführern und Empfehlungslisten.

In dem Sinne wünschen wir Euch schöne Feiertage und alles Gute für das kommende Jahr. Wir freuen uns darauf!

2013  - 2014
+ comment
loading