< Guide
Edith Kohlbach
+ comment
N13, فرتاسة , N 34° 04.412' W 005° 32.591'

Die Gîte ist sehr zu empfehlen. Im Eingangsbereich ist ein Freiluftsalon mit Terrasse, davor ein Blumengarten. Das Haus verfügt über fünf nett eingerichtete Zimmer mit Bad sowie einen Salon, alles pieksauber. Für kalte Abende gibt es eine Heizmöglichkeit. Von der Terrasse bietet sich ein herrlicher Blick über Volubilis. Das Besondere ist der überaus herzliche Empfang, hier fühlt man sich sofort wie zu Hause. Während Khadija die Gäste mit lokalen Spei­sen verwöhnt bietet ihr Mann Hassane seine Be­gleitung auf Spaziergängen in der Region an. Außerdem ist Hassane ein Spezialist für die Frauenkeramik des Rif. Er hat außerordentlich schöne Stücke in seiner Sammlung, die man auch kaufen kann. Es gibt einen kleinen Innenhof, in dem Mororräder sicher untergestellt werden können, auch ein PKW passt hinein. Eine Internetstation ist vorhanden, aber noch kein Wi-Fi. DZ/ÜF 250 DH, Menü 60 - 100 DH. Gutes Frühstück. Für Wohnmobile gibt es auf der anderen Straßenseite mit Blick zum Ruinengelände 3 – 4 Stellmöglichkeiten, allerdings kein Strom. Obwohl direkt an der Straße ist hier wenig Verkehr und nachts ruhig. Das Übernachten ist kostenlos, wenn man in der Auberge isst. Und das lohnt sich, denn Khadija kocht ausgezeichnet. (2012)

A l’ombre des Oliviers
A l’ombre des Oliviers
A l’ombre des Oliviers
A l’ombre des Oliviers
+ comment
Globetrottel
Globetrottel
Feb 14
Einfache,leckere Tajine mit Huhn,Kartoffel,Möhren und eine Handvoll Oliven.
Dazu gab es eine Flasche Wasser und einen Kanne mit sehr leckeren heißen Tee.
Zum Nachtisch gab es eine Handvoll leckere Mandarinen.
Bezahlt haben wir dafür 150 Dirham, das scheint uns ein etwas erhöhter Toiristenpreis zu sein?
loading